Neues Steuergesetz vom 28/12/2014 mit Einfluss auf DMC Abrechnungen.

Wichtige Neuigkeiten für Ihre nächsten Firmenevents in Spanien!

Am 1. Januar 2015 trat ein neues Spanisches Steuergesetz in Kraft. Unter anderem, werden ausländische Firmen von der Spanischen Mehrwertsteuer – für durch Meetingplanner organisierte Firmenveranstaltungen – in Spanien befreit.

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Rechnungsscenarien:

Von der Spanischen MwSt. befreite Firmenveranstaltungen

DMC und Meetingplanner verrechnen hundertprozentig arbeitsorientierte Veranstaltungen (Kongresse, Tagungen usw.) ohne MwSt. als innergemeinschaftliche Leistung. Die DMC muss die gezahlte MwSt. beim Spanisches Finanzamt später einfordern.

Incentive und Freizeitreisen müssen mit 10 oder 21% MwSt. in Rechnung gestellt

Einfache Incentivereisen werden mit 10% oder 21% Mehrwertsteuersatz (abhängig von der Dienstleistung) in Rechnung gestellt und in Ihrem Land zurückerstattet. Klicken Sie sich durch die nachstehenden Tabs um mehr über die Mehrwertsteuersätze und Dienstleistungen herauszufinden.

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns Ihnen bei jeder Frage oder Unklarheit zu helfen.

Mehrwertsteuersätze

Ohne MwSt.:

Die Eventrechnung wird nur dann ohne MwSt. abgerechnet, wenn das komplette Event als eine Geschäftstätigkeit angesehen wird.

MwSt. Sätze von 0%, 10% und 21%

Rechnungen beinhalten die verschiedenen angewandten Steuersätze, abhängig der Dienstleistungen (siehe weiter unten).
100% der MwSt. wird in Ihrem Land zurückerstattet.

MwSt. Sätze für INCENTIVEREISEN

Reiseguides

Audiovisuals

etc.

Unterkunft

Catering und Restaurants

Transporte

Reinigungsdienstleistungen

Museen, Sportevent Eintrittskarten

etc.

Mieten von Meetingräumen und anderen Locations

Künstler, Übersetzungen, Eventpersonal…

Bootmieten

Eintrittskarten für Theater und kulturelle Events

Mehr Profit bei Ihren Events ? Fragen Sie uns !
Facebook
Facebook
LinkedIn
SOCIALICON
Google+
Google+
http://event-one.com/de/mwst/">
YouTube
INSTAGRAM